Was lief? - 2014 Hier veröffentlichen wir kurze Meldungen, die sehr zeitnah beschreiben was wir gemacht haben. Diese Texte und Bilder sind als Ergänzungen zu unseren Artikeln anzusehen, die Sie in den Gemeinde-Mitteilungsblättern und auf dieser Webseite finden.
Wir machen eine kleine Pause -15.12.2014

Wir wünschen allen Besuchern dieser Seite frohe Festtage und einen guten Start in das neue Jahr! AF
Jubiläumsfeier -14.11.2014

Mitglieder und Freunde kamen zusammen, um kurzweiligen Rückblick zu halten und gemeinsam bei Speis‘ und Trank zu feiern. In den Beiträgen der Mitglieder, gingen diese auf Besonderheiten und Bemerkenswertes aus den einzelnen Projekten ein. Besonders gefreut haben sich die aktiven Mitglieder natürlich auch über die Wertschätzung ihres langjährigen Einsatzes, die in drei Grußworten zum Ausdruck kam. Mehr Details und Bilder hier... AF
Einsatz Monbachtal – Teil 2 - 8.11.2014

Unter Einsatz von unzähligen Bück/Streck Übungen mussten wir den Unimog und seinen Anhänger dreimal beladen bis alles Schnittgut abtransportiert war. Zu unserem Glück hatten wir strahlenden Sonnenschein, was die Arbeit deutlich erleichterte. AF
Einsatz Monbachtal – Teil 1 – 25.10.2014

Mit zwei Kettensägen, dem Unimog, einer Astschere und viel Muskeleinsatz wurden die wuchernden Weiden zurückgeschnitten und für den Abtransport vorbereitet. Dieser findet in zwei Wochen statt. AF
Obsternte und Mosten - 11.10.2014

Viele Apfelbäume auf der Streuobstwiese hatten so gut wie keine Früchte, eine Handvoll Bäume trugen die übliche Menge an Obst und drei Bäume brachen schier unter der Last der Äpfel zusammen. Letztendlich konnten wir genügend Obst ernten, um 600 Liter Apfelsaft zu pressen und ein Fass mit Birnen einzuschlagen. AF
Exkursion Grenzlandmuseum und Grünes Band – 26.-28.9.2014

Zum Jahresausflug 2014 fuhren Mitglieder der Ortsgruppe an die ehemalige innerdeutsche Grenze zum heutigen „Grünen Band“ bzw. an den früheren Grenzübergang zwischen Niedersachsen und Thüringen bei Duderstadt/Worbis im so genannten Eichsfeld.
Im dortigen Grenzlandmuseum informierten wir uns zuerst über die Geschichte der deutschen Teilung und der schier unüberwindbaren Grenzanlage. Das Museum bot auch einen hautnahen Einblick in den früheren Berufsalltag der Grenzer in Ost und West und den Wahnsinn der ständigen Weiterentwicklung dieses Bollwerks. Ebenso wird dargestellt, wie sich diese innerdeutsche Grenze im Lauf der 40-jährigen Geschichte ohne Zutun des Menschen zu einem sog. „Grünen Band“ entwickelt hat. Der ehem. Todesstreifen wurde zum besonderen Lebensstreifen für Flora und Fauna, wie z. B. Braun- und Blaukehlchen, Birkenzeisig und Ziegenmelker, Borst – und Pfeifengras.
HM und FO
Mehr über unsere Annäherung an das Grüne Band erfahren Sie hier.
BUND Aktive in Berlin – August 2014

Zusammen mit politisch Interessierten aus dem Großraum KA – MA statteten sieben aktive BUND’ler der Ortsgruppe dem politischen Berlin vier Tage lang einen Informations-Besuch ab. Eingeladen hatte der Bundestagsabgeordneten der Grünen aus Mannheim, Dr. Gerhard Schick.
Schwerpunkt des Besuchsprogramms waren die amüsant-informative Stadtrundführung in tollem Berliner Slang sowie Besuche im Bundestag und im Finanzministerium. Aber auch die Gespräche über alternative Wirtschaftsmethoden jenseits von „immer noch mehr“ hinterließen bei den Teilnehmern einen tiefen Eindruck.
Die Bund’ler besuchten auch noch die Bundesgeschäftsstelle des BUND. Die Information über die laufenden Aktionen und über den bevorstehenden 30-Geburtstag der Ortsgruppe Biet aus Neuhausen / Tiefenbronn wurden von der Zentrale mit großem Interesse und Freude aufgenommen: „Endlich kommt die Basis!“ FO
Jugendferienprogramm – Kanufahren auf der Enz - 5.8.2014

Im Rahmen des Ferienprogramms für Kinder und Jugendliche aus Tiefenbronn sind wir wieder auf das Wasser gegangen. In Kooperation mit dem Kanuclub Mühlacker konnten wir eine Kanufahrt auf der Enz anbieten. Für achtzehn Mädchen und Jungen war diese Tour von Mühlacker nach Mühlhausen an der Enz ein beeindruckendes Natur- und Gemeinschaftserlebnis. Auch die notwendigen und durchaus anstrengenden Arbeiten beim Tragen der Boote vom Anhänger zur Enz und umgekehrt oder auch beim Umsetzen in Lomersheim wurden gemeinschaftlich mit viel Einsatz erledigt. Wenn auch einige Bootsbesatzungen noch an ihrer Paddeltechnik arbeiten müssen, so hat der Nachmittag doch allen sehr viel Spaß gemacht.
Vielen Dank an den Kanuclub Mühlacker, der die Boote und die Ausrüstung gestellt hat. Ein besonderer Dank geht an die zwei Experten des Clubs, die uns hervorragend eingewiesen und während der Tour betreut, sowie die folgenden Bilder zur Verfügung gestellt haben. AF
Monatstreffen - 24.7.2014

Die organisatorischen Details unseres Angebots für die Jugendferientage sowie die Besprechung der weiteren Pflegemaßnahmen in 2014, bildeten zwei Schwerpunkte unserer Tagesordnung. Der aktuelle Stand der LEADER Bewerbung sowie unsere Beiträge hierzu wurden ausführlich diskutiert. Erfreuliches gab es auch von der Verarbeitung der Kirschen zu berichten. Die Gärung ist erfolgreich abgeschlossen und die Fässer stehen bei einer Brennerei. AF
LEADER-Heckengäu Arbeitstreffen - 18.7.2014

Was LEADER ist, zeigt sehr anschaulich und kurzweilig der Film, der nebenan verlinkt ist. Neben dem Heckengäu (dazu gehören auch Tiefenbronn und Neuhausen) bewerben sich 25 andere Regionen zur Aufnahme in das LEADER-Programm. Die Entscheidung welche 18 Regionen aufgenommen werden, wird im Herbst bekannt gegeben.
Hier geht es zur Webseite der Koordinierungsstelle für die Heckengäu Bewerbung.
In Abstimmung mit Herrn BM Spottek hat unsere Gruppe Projektvorschläge für das LEADER- Programm entworfen und an dem Arbeitstreffen teilgenommen. Sehr zur Freude der Bewerbungs-Koordinatoren wurden dort viele weitere kreative Projektvorschläge gesammelt. Der Austausch zwischen den teilnehmenden Gemeinden und Organisationen war sehr offen und konstruktiv und stellt schon an sich ein großes Potential für alle Beteiligten dar. AF
Einsatz an der Trockenmauer - 17.7.2014

Nachdem es letzte Woche noch sehr nass war, haben wir diesen Donnerstag die Wiese um die Trockenmauer in Steinegg gemäht und das Schnittgut abgefahren. Aufgrund der Hitze war es eine sehr schweißtreibende Arbeit, was uns allerdings die gute Laune nicht verdorben hat. AF
Kirschenernte die Zweite - 5.7.2014

Es hängen so viele Fürchte auf den Kirschbäumen unserer Streuobstwiese, dass wir mit nur sieben Arbeitsstunden Aufwand ein zweites Fass randvoll füllen konnten. Heute, am 7.7., sieht der Fassinhalt natürlich bereits ganz anders aus. AF
Kirschenernte und Monatstreffen – Juni 2014

Die Kirschenernte hat begonnen. In diesem Jahr tragen die Kirschbäume sehr schöne und auch sehr viele Früchte. Ein erstes Fass ist bereits voll.

Beim Monatstreffen am 27.6. wurde intensiv über das LEADER Programm und mögliche Projektanträge gesprochen. Erste Vorschläge wurden formuliert. Die Detailarbeit dran folgt noch ebenso wie die Abstimmung mit der Gemeindeverwaltung. AF
Nationalpark Schwarzwald – 24.5.2014

Bei leichtem Regen hat sich ein fast voller Bus aufgemacht, einen eigenen ersten Eindruck vom Nationalpark Schwarzwald zu gewinnen. Unter Führung eines Rangers (das ist kein von mir erfundener Ausdruck, sie nennen sich tatsächlich so) haben wir eine kürzere Runde durch den Nationalpark gedreht. Dabei wurden uns nicht nur die Ziele, die mit dem Nationalpark verfolgt werden, erläutert. Die Vorgehensweise für die Ausgestaltung des Parks, die Borkenkäferproblematik und natürlich die anderen Tiere und Pflanzen im Nationalpark waren weitere Themen intensiver Gespräche mit dem Ranger. Ein Stück Wald um den Wildsee, das bereits seit mehr als 100 Jahren Bannwald ist, vermittelt eine Idee davon, wie der Nationalpark einmal aussehen könnte. Da aber in die natürlichen Prozesse nicht eingegriffen werden wird, wird es sicher Überraschungen geben. Für uns ist das ein Grund (vielleicht auch für Sie?), immer mal wieder nach dem Park zu schauen und zu sehen, was sich getan hat. AF
Monatstreffen – 22.5.2014

Ein kurzer Rückblick und die Besprechung der Fortschritte bei der Planung der anstehenden Aktionen bestimmten die Tagesordnung. Aber auch die ersten Erntevorbereitungen wurden diskutiert und beschlossen. AF
Muttertag mal anders – 11.5.2014

Der Naturschutztag des BUND Regionalverbands Nordschwarzwald fand in diesem Jahr am Muttertag statt. Unsere Gruppe war dort mit sechs Teilnehmern stark vertreten. Magere Flachland-Mähwiesen war das Thema. Dies hört sich extrem trocken an, birgt allerdings einiges an Konfliktpotential in dem Spannungsfeld: Naturschutz, rentable landwirtschaftliche Nutzung und Bürokratie. Wie alle Beteiligten erfolgreich in diesem Zusammenhang handeln können, zeigte der Referent Dipl. Biol. Hanspeter Rausch sehr anschaulich auf. Welch Artenreichtum auf solchen Wiesen zu finden ist, wenn sie kenntnisreich und verantwortungsbewusst landwirtschaftlich genutzt werden, konnten dann noch alle Teilnehmer bei einer Führung und Pflanzenbestimmung vor Ort sehen. Hut ab vor dem Einsatz der beteiligten Landwirte! AF
Monatstreffen – 10.4.2014

Die Tagesordnung war wieder sehr voll gepackt. Die Vorbereitungen für unsere Exkursionen sind weiter voll am Laufen. Die notwendigen Entscheidungen wurden nach Diskussionen zügig getroffen. Engagement und Emotionen wurden nicht vermisst. Es war ein angenehm lebhaftes Monatstreffen. Allen BUND-Mitgliedern und Lesern dieser Zeilen wünsche ich eine frohe Osterzeit. AF
Easter Egg – 3.4.2014 bis 9.4.2014

Nach der „Easter-Egg-Tradition“ (das sagt Wikipedia zu Easter Egg) haben wir auf unserer Webseite ein Osternest versteckt, worin Sie ein Lösungswort und weitere Angaben finden. Sie können die Teilnahme an einer Exkursion ( mit Führung) im neuen Nationalpark Schwarzwald gewinnen. Mehr Details finden Sie im Osternest. Es sind tatsächlich zwei Nester in unseren Seiten versteckt. Finden Sie beide und senden Sie beide Kennwörter ein, erhöhen Sie Ihre Gewinnchance. Viel Spaß beim Suchen. AF
Earth Hour – 29.3.2014 20:30 Uhr

Was haben das ‚Vogelnest‘ (Olympiastadion in Peking), der Kreml und das Brandenburger Tor mit dem Bild nebenan zu tun? Das Haus eines BUNDlers (das auf dem Bild nicht zu erkennen ist) hat ebenso wie die oben erwähnten Gebäude an der Earth Hour teilgenommen. Dazu waren zwischen 20:30 und 21:30 alle Lichter ausgeschaltet. Es geht um das Bewusstsein für den (auch) immateriellen Wert von Licht und Energie. AF
Baumschnitt und Abfuhr Schnittgut – 15.3.2014

Bei düsterem Himmel und kaltem, böigen Wind wurden auf der Streuobstwiese in Steinegg weitere Bäume geschnitten sowie das Schnittgut verladen und abtransportiert. Das Bild stammt aus einem Vorjahr. So gutes Wetter hatten wir dieses Jahr leider nicht. AF
Monatstreffen – 27.2.2014

In kleinerer Runde wurden dreizehn Tagesordnungspunkte bearbeitet. Neben der Besprechung der aktuellen Action-Items sowie der erfolgreichen Kassenprüfung wurde vor allem auch der Stand der laufenden Projekte besprochen und Folgeaktionen vereinbart: Exkursion Nationalpark Nordschwarzwald, Exkursion Wiesenbläuling, Exkursion zum Grünen Band, Pflegemaßnahme Monbachtal, Erstellung Baumkataster, Überarbeitung Homepage und Vorbereitung Jugendferientage.AF
Baumnummerierung und Nistkastenputzete die Vierte – 23.2.2014

Diese Woche wurden die Nummerierung der Bäume und die Erfassung der Nistkästen abgeschlossen. Wir haben 95 Nistkästen an unseren 231 Bäumen hängen. Darunter sind auch sehr spezielle Nisthilfen wie etwa eine Steinkauzröhre, eine Falkennisthöhle oder eine räubersichere Starenhöhle, wie auf dem Bild zu sehen. AF
Baumschnitt , Baumnummerierung und Nistkastenputzete die Dritte – 17.2.2014

Sonne und wenig Wind haben zwei BUNDLER und eine Tochter auf die Wiese gelockt. Die Reihen 11 und 12 sind markiert. Hier war die Belegung der Nistkästen bei nur ca. 70%. Weitere Bäume wurden geschnitten.
(Ja, auf dem Bild ist eines unserer ‚Insektenhotels‘ abgebildet). AF
Baumschnitt auf der Streuobstwiese und Schnittgutabfuhr im Monbachtal – 15.2.2014

Trotz der sehr widrigen Wetterbedingungen ging es parallel an beiden Einsatzorten los. Die im Januar ausgeschnittenen Weiden und Schwarzerlen wurden verladen und abtransportiert, wobei der Unimog an seine Leistungsgrenzen kam. Auf der Streuobstwiese wurden die kompletten Reihen 11, 12 und 13 geschnitten! Super effizienter Einsatztag. AF
Baumschnitt , Baumnummerierung und Nistkastenputzete geht weiter – ab 7.2.2014

Die Reihe 5 ist als erste komplett geschnitten! Hoffentlich wird uns das Wetter weiterhin so gnädig sein. Die Baumnummerierung ist nun für die ersten 10 Reihen (mit 187 Bäumen) fertig. Ca. 95% der Nistkästen waren belegt! Da scheint Wohnungsnot zu herrschen! AF
Baumnummerierung und Baumkataster gestartet – 1.2.2014

Bei trockenem Wetter ging es endlich los. Die ersten sechs Reihen auf der Streuobstwiese in Steinegg haben ihre Baumnummern erhalten. In unserem neuen Baumkataster wurden die ersten drei Bäume (von Andreas geschnitten) als ‚in 2014 geschnitten‘ eingetragen. AF
Webpage-Überarbeitung – 21.1.2014

Eine kleine Arbeitsgruppe hat die Definition der überarbeiteten Struktur unserer Webpage abgeschlossen. Jetzt geht es an die schrittweise Realisierung dieser Änderungen. Im Februar werden wir die ersten Auswirkungen auf unserer Webpage sehen und als Arbeitsgruppe besprechen. AF
Staumauern beseitigt am Oberen Monbachtal – 9.1.2014

Einige Weidenstöcke haben sich massiv in das Bachbett vorgearbeitet, was zu Stauungen und kleineren Überflutungen auf der Wiese geführt hat. Mit vier Mann haben wir drei Stunden lang die ‚Übeltäter‘ per Kettensäge entfernt und am Bachufer abgelegt. Die Zerkleinerung und Abfuhr des Schnittgutes wird im Februar folgen. AF


Suche