Obstbaum-Fachwarte im Februar auf der Streuobstwiese

Streuobstwiesen sind ein altes Kulturgut. Man fand sie vor Jahrzehnten noch an fast allen Dorfrändern. Sie waren und sind nicht nur reine Obstbauflächen und Kulturlandschaften, sondern sie sind auch ein wichtiger Lebensraum für Vögel, Insekten, andere Tierarten und Pflanzen.


Zur Erhaltung dieses zwischenzeitlich wichtigen Ökosystems ist es erforderlich, dass die Obstbäume durch einen 
regelmäßigen Baumschnitt gepflegt werden.
Bernhard Reisch, Baumexperte und Obstbaufachberater am Landratsamt Enzkreis, vermittelte das Fachwissen über die Kunst des Baumschnitts zur Ausbildung der Obstbaumfachwirte in einem speziellen Kurs auf der von uns gepflegten Obstbaumwiese im Breitlau in Steinegg.

25 TeilnehmerInnen schauten sich zunächst die teils verwachsenen Baumkronen an, diskutierten den richtigen Schnitt und setzten anschließend das Diskutierte in die Tat um.

Auf der Wiese wurden bei leider trübem und kaltem Wetter 18 Obstbäume fachgerecht geschnitten.
Zum Abschluss gab es zum Aufwärmen noch heißen Kaffee.

MH                                                                                                                                            

©Bilder: Horst Müller und
             Christoph Ulrich

                                                                                                             

 



Suche